Mittwoch, 22. November 2017

Aus Stoffresten einen Weihnachtskranz zaubern!

Stoffreste gibt es bei mir viele und Projekte um Stoffresten zu verwerten habe ich besonders gerne. Für den Kranz wollte ich eigentlich einen aus Styropor nehmen, doch hatte ich keinen zu Hause. Da ich mein Vorhaben aber gleich in die Tat umsetzen wollte, habe ich kurzerhand den nicht mehr ganz neuen Kranz aus Rindenstücken genommen, der ein bisschen Dekoration gut gebrauchen konnte.





Neben dem Kranz, brauchst du ganz viele Stoffreste, die du in Stücke von ca. 5 x 5 cm schneidest und eine Häkel- und oder Stricknadel.

Wie es weitergeht und wie der fertige Kranz aussieht, siehst du auf meiner neuen Homepage www.fraufadegrad.ch. Ich freue mich, wenn du vorbeischaust.

Donnerstag, 16. November 2017

Upcycling Projekt: Bluse aus Herrenhemd nähen

Seit ich dieses Herrenhemd Upcycling Projekt genäht habe, ist es schon ein Weilchen her, aber ich möchte es euch trotzdem zeigen.

Für einen Anlass an dem ich mitgeholfen habe, war ein weisses Oberteil erwünscht. Nun ja in meinem Kleiderschrank sind vielleicht ein, höchstens zwei weisse T-Shirts zu finden und die sind eher als "unten drunter" geeignet. Da ich meine Garderobe "nur" mit selbst genähten Kleidern ergänzen möchte, fiel die Wahl also schnell auf eine weisse Bluse. Das nächste "Problemchen", ich hatte keinen weissen Blusenstoff. Da ich wusste, dass diese Bluse nur zu ganz seltenen Gelegenheiten getragen wird, wollte ich keinen teuren Stoff kaufen gehen und überlegte weiter. Da war ja noch der Kleiderschrank von Herrn Fadegrad, da tummeln sich doch etliche weisse Hemden... Er schaute nach einem Hemd, dass an den Kragenspitzen ein paar Gebrauchsspuren hatte und vermachte es mir grosszügigerweise...


Hemd Upcycling nähen


Das Schnittmuster hatte ich bereits einmal getestet, siehe hier. Es handelt sich dabei um die Oakridge Bluse von Sewaholic. Dieses Oberteil eignet sich sehr gut, da es keinen Kragen hat.

Wie das Hemd/die Bluse jetzt aussieht, kannst du auf meiner neuen Homepage www.fraufadegrad.ch nachlesen. Ich freue mich, wenn du vorbeischaust.


Mittwoch, 1. November 2017

11 Tipps zum Nähen von SnapPap, Kulörtexx und Co

Vor noch nicht allzu langer Zeit machte ich noch "häh", wenn jemand von veganem Leder gesprochen hat. In der Zwischenzeit habe ich so einiges genäht aus diesen Materialien. Gerne möchte ich meine Erfahrungen mit dir teilen und habe dir hier ein paar Sachen aufgeschrieben, die du beim Nähen von SnapPap, Kulörtexx und Co. beachten solltest.

nähen von SnapPap Tasche

Ab hier geht es auf meiner neuen Webseite www.fraufadegrad.ch weiter, schau vorbei, ich freue mich!

Freitag, 27. Oktober 2017

Ein Rucksack nähen nach meinen Wünschen

Auf der Wunschliste "meiner" Girls aus dem Teensclub-Nähkurs stand "ein Rucksack nähen". Um mich darauf vorzubereiten, wollte ich für mich ebenfalls einen nähen.  Bereits starteten die Überlegungen was denn meine Wünsche an meinen zukünftigen Rucksack sind:
  • Er muss gross genug sein, damit ich Einkäufe darin verstauen kann.
  • Ab und zu muss  mein Laptop darin sicher untergebracht werden können.
  • Ich muss einfach zu meinem Portemonnaie und Telefon gelangen können, sie müssen aber dennoch sicher verstaut sein.
  • Ich brauche einen Platz für meine Schlüssel.
  • Aussenfächer für Taschentücher, kleine Wasserflasche etc. sind immer praktisch.
Zusätzlich zu den Wünschen kam die mir selbst auferlegte Bedingung, keine neuen Materialien zu kaufen. Ich versuche ja seit ein paar Monaten keine Stoffe mehr zu kaufen, bis sich grössere Lücken auf meinem Stoffregal gebildet haben... Bis auf die Stoffe, die ich in London gekauft habe, wobei gehen die nicht als Souvenirs durch (?), halte ich mich daran.
Und hier ist er, mein Rucksack....


Mit dieser Grösse kann ich gut einen kleineren Einkauf tätigen. Ein separates und gut gepolstertes Fach habe ich für den Laptop "eingebaut". Mehr darüber lesen kannst du auf meiner neuen Webseite www.fraufadegrad.ch

Dienstag, 17. Oktober 2017

Nähanleitung für Schüsselhauben

Wie komme ich dazu eine Schüsselhauben Nähanleitung zu schreiben. Gibt es da jemanden, den das überhaupt interessiert? Bestimmt kennt ihr auch diese Plastikklebefolie, die man ganz einfach von der Rolle ziehen kann, zumindest wenn sie sich nicht innerhalb von Sekundenbruchteilen ineinander verklebt... Ich versuche sie aus unserem Haushalt ganz zu verbannen und verstecke sie jetzt auch, da Herr Fadegrad sie zwischendurch immer noch benutzen will. O.k. wenn es eine speziell grosse Schüssel ist, wo auch kein Teller drauf passt, dann rücke ich sie dann schon einmal heraus...


Ich fühle mich meinen Kindern gegenüber verpflichtet den Plastik in unserem Haushalt zu verringern/vermeiden. Was sie allerdings auch nicht immer so cool finden. Es ist ein Lernprozess... Darüber wie ich bereits Müll vermeide im Bad habe ich hier schon geschrieben. Auch sonst versuche ich, wo immer es geht auf Plastik zu verzichten. Ich freue mich sehr, dass es jetzt in Aarau ebenfalls einen Unverpackt-Laden gibt, wo ganz viele Lebensmittel offen in die mitgebrachten oder dort gekauften Behälter abgefüllt werden kann. 




Donnerstag, 28. September 2017

Stoff-Tauschbörse, kommst du auch?



Schaut ihr manchmal auch Stoffe bei euch zu Hause an und es ist ein Rätsel für euch, warum ihr ausgerechnet diesen gekauft habt? Die Farbe zu grell, das Muster zu wild, die Struktur zu grob und das Material erst…. Gut habt ihr es nicht über das Herz gebracht die Stoffe weg zu geben. Jetzt habt ihr die Möglichkeit an der Stoff-Tauschbörse von Frau Fadegrad teilzunehmen!

Stofftauschbörse
Einerseits könnt ihr in eurem Stoffregal Platz schaffen und eure Schnittmuster ausmisten und andererseits kostenlos zu neuen Stoffen zu kommen.

Wann, Wo und Wie


Am 21. Oktober 2017 um 14:00 bis ca. 16:00 Uhr besteht in Buchs AG die Möglichkeit bei Kaffee/Tee und Kuchen eure Stoffe, Schnittmuster, Nähmagazine/-bücher, und Zubehör zu tauschen und zusätzlich ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Damit ich weiss, wie viel Kuchen ich backen darf, bin ich froh um eure Anmeldungen an mail@fraufadegrad.ch

Ich freue mich, auf einen unterhaltsamen Nachmittag mit euch!

Herzlichst
Verena

Freitag, 15. September 2017

4 Möglichkeiten um ein Shirt zu upcyceln und Einladung zur Kleider Upcycling Linkparty

Kennt ihr das auch, auf dem neusten Shirt Spritzer von der Salatsauce (die Schürze war gerade soooo weit weg), kleine Löcher von der Gürtelschnalle oder das Shirt ist plötztlich zu kurz?

Heute zeige ich euch Möglichkeiten um solche Shirts wieder etwas Leben einzuhauchen.


Beim Sternenshirt wurde von hinten ein Stoff unterlegt, von rechts die Sternform aufgenäht und anschliessend der obere, weisse Stoff in Streifen geschnitten. Anschliessend die Streifen ein wenig in Form ziehen und allenfalls mit wenigen Stichen in der Mitte fixieren. 



Um die Gürtellöcher im Shirt zu entfernen, habe ich hier einfach einen Streifen ausgeschnitten und ihn durch einen weissen ersetzt. Jetzt gerade beim Schreiben und mit Blick auf das Bild könnte ich mir auch vorstellen ein oder zwei Streifen aus einer Kontrastfarbe anzusetzen. Mal schauen...



Dieses Top war mir einfach zu kurz. Ich hatte es behalten, da mir der Ausschnitt sehr gefiel. Jetzt wurde es gekürzt und mit einem Stoff versehen. Es hat etwas von Schwangerschaftsmode... da werde ich voraussichtlich wieder mit Blicken angeschaut wie "ist sie jetzt oder ist sie nicht....". Sprich für Schwangere oder zukünftige Schwangere, das wäre die ideale Shirtänderung für euch...


Bei diesem Shirt habe ich die Veränderungen alle von Hand genäht. Ich nähe sehr gerne von Hand oft ist es aber auch eine Zeitfrage. Jetzt habe ich aber entdeckt, dass das die ideale Beschäftigung ist um beim grossen Töchti Französisch und Englisch abzufragen. Ich gehe gleich viel entspannter an die Sache heran...

Auf der Vorderseite wurden zwei Stoffe unterlegt und die Formen von Hand aufgestickt. Anschliessende wurde der türkisfarbene Stoff weggeschnitten und innerhalb der Form wurde der violette Stoff aufgestickt, bevor der violette Stoff auch weggeschnitten wurde.



Auf der Rückseite wurden die beiden Stoffe einfach aufgenäht.

Während des Schreibens dieses Posts, dachte ich mir, wie schön es wäre eure Up- und Recycling - Kleiderprojekte zu sehen. Also habe ich mich hingesetzt und eine Linkparty genau zu dem Thema erstellt. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mithelft andere zu inspirieren ihren Kleidern ein zweites Leben, in welcher Form auch immer, einzuhauchen.

Das Bild dürft ihr gerne mitnehmen. Die Linkparty findet auf meiner neuen Homepage www.fraufadegrad.ch statt

Linksammlung


Herzlichst 

Verena